Betreuungsleistungen

 

Betreuungsleistungen

Zum Aufgabenbereich unserer Betreuungskräfte zählen unterschiedliche Tätigkeiten- und Aufgaben des alltäglichen Lebens. Unsere Betreuungskräfte werden individuell angepasst auf den jeweiligen Kunden vermittelt, damit eine bedarfsgerechte Versorgung gewährleistet werden kann.

  Haushalthilfe:
  • Einkaufen
  • Zubereitung von Mahlzeiten
  • Waschen und Bügeln
  • Reinigung von Räumen
  • Haustierversorgung
  • Pflege von Zimmerpflanzen
  • leichte Gartenarbeit
  Grundpflege:
  • An- und Auskleiden
  • Hilfe bei der Körperhygiene
  • Verabreichen von Nahrung und Getränke (cave: nicht bei Patienten mit Schluckstörung)
  • Hilfestellung beim Gehen sowie Stehen
  • Hilfestellung beim Steigen von Treppen
  • Unterstützung beim Aufstehen und Zubettgehen
  Individuelle Betreuung:
  • Entspannte Spaziergänge
  • Interessante Ausflüge
  • Ruhiges Vorlesen
  • Wichtige Kirchenbesuche sowie Behördengänge
  • Gespräche und Unterhaltung
  • Begleitung zu Terminen (Arzt, Friseur etc.)
 

Selbstverständlich muss die Gesamtheit aller auszuführenden Tätigkeiten im Bereich der Zumutbarkeit und der lt. Vertrag geregelten Arbeitszeit (max. 40 Wochenstunden) liegen. Um möglichen Missverständnissen vorzubeugen, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die von uns vermittelten Betreuungskräfte nicht ohne Unterbrechung tätig sind. Pausen- und Ruhezeiten sind bereits aufgrund von gesetzlichen Vorgaben, wie z. B. dem Arbeitsschutzgesetz, einzuhalten. Entsprechend gesetzlicher Richtlinien ist eine verbindliche Arbeitszeit von 40 Wochenstunden mit der Betreuungskraft vereinbart. Darüber hinaus ist eine Nachtruhe in der Zeit von 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr einzuhalten. Den Grundlagen der Zumutbarkeit, Arbeitsschutzrichtlinien sowie sämtlichen Empfehlungen von Verbraucherschutzorganisationen zufolge ist jeder Betreuungskraft nach der Erfüllung ihrer maximal zulässigen Arbeitszeit zwingend der vorgeschriebene Freizeitausgleich zu gewährleisten. Während der Freizeit kann sich die Betreuungskraft uneingeschränkt und ohne Vorgabe einer Erreichbarkeit völlig frei bewegen. Die Familie ist angehalten, rechtzeitig für einen notwendigen Ersatz zu sorgen und diesen dauerhaft sicherzustellen. Im Rahmen der Pflegeversicherung stehen, bei einem vorliegenden Pflegegrad, zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, um die Verhinderung der Betreuungskraft zu überbrücken.

 

Medizinische Behandlungspflege ist aus rechtlichen Gründen vom Leistungsumfang ausgeschlossen! Unter Behandlungspflege versteht sich nach SGB V u.a. das Verabreichen von Injektionen, Stellen von Tabletten sowie das Versorgen von Wunden. Sollte im Bereich der Behandlungspflege eine medizinische Notwendigkeit erkennbar sein, so erhalten Sie durch den betreuenden Hausarzt eine entsprechende Verordnung. Behandlungspflege ist eine Leistung der Krankenversicherung und verursacht somit keine weiteren Kosten für Sie. Auch das gezahlte Pflegegeld wird durch einen Einsatz eines Pflegedienstes - bei medizinisch notwendiger Behandlungspflege - nicht gekürzt.

  . Weitere optionale Leistungen der Betreuungskräfte Die Basisleistungen unserer Betreuungskräfte können durch weitere optionale Leistungen ergänzt werden. Diese Leistungen werden auch zusätzlich vereinbart und vergütet.
  • Bereitschaftzeiten in Form z.B. vom Nachtdienst
Personen, die in der Nacht regelmäßig Hilfe oder Betreuung benötigen.

Rechtlicher Hinweis: Sofern Bereitschaftszeiten über die vereinbarte max. zulässige Arbeitszeit (40 Stunden/Woche) notwendig werden, sind diese entsprechend geltender Rechtslage mindestens mit dem deutschen Mindestlohn zusätzlich zu vergüten.
  • Optionale Betreuung über die Osterfeiertage hinweg
  • Optionale Betreuung über die Weihnachtsfeiertage hinweg